Kaltluftabfall bei raumhohen Fenstern

Das Problem ist allgemein bekannt! Raumhohe Fenster im Wohnbereich bedeuten, ohne besondere Massnahmen, meist kalte Füsse. Fenster und Aussentüren vom Boden bis oder nahezu bis an die Decke bringen für den Heizungsplaner meist das Problem – wie kann ich Architekt und Bauherr davon überzeugen das dies ein Problem für die Heizung darstellt.

Bei den heute üblichen Fensterqualitäten (U-Wert 1.0 oder höher) ist der Kaltluftstrom – vom Fenster abwärts – bei tiefen Aussentemperaturen nicht zu verhindern. Die Oberflächentemperaturen bei Bodenheizungen ist zu tief um die Luftströmung umzudrehen und Heizkörper, ausser im Boden versenkte und meist nicht gewünschte Konvektoren,  sind nur neben den Aussentüren/Fenstern möglich.

Mit dem Tool «Kaltluftabfall bei Fenstern berechnen» ist es mit wenig Aufwand möglich das Problem rechnerisch und grafisch darzustellen.

Wünschen Sie mehr Infos?

hbq-bauberatung.ch: Beim Bauen gut beraten - Kaltluftabfall

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar