Gut versichert bei Neu- und Umbau

Gut versichert bei Neu- und Umbau

«Wo gehobelt wird, fallen Späne» und wo gebaut wird, kann viel passieren. Ein Funkenschlag beim Schweissen löst auf der Baustelle einen Brand aus, am Gebäude des Nachbarn entstehen nach dem Erdaushub Risse, die frisch betonierte Decke im Neubau stürzt ein. Wer ist dann haftbar und wie kann man sich vor den Folgen schützen?

Speziell für Bauvorhaben, wie Neu- oder Umbau, Sanierung oder Renovation gibt es drei Versicherungen, die empfohlen werden:

Die Bauzeitversicherung

Die Bauzeitversicherung ist die Gebäudeversicherung während der Bauzeit. Gerade in der Bauphase bestehen hohe Risiken durch Feuer- und Elementarschäden, wie Blitz, Sturm, Hagel oder Überschwemmungen. Die Versicherung ist in allen Kantonen obligatorisch, ausgenommen in den Kantonen Genf, Tessin, Wallis und teils Appenzell Innerrhoden. Ein Versicherungsschutz besteht jedoch nur, wenn das Bauvorhaben vor Beginn der Arbeiten gemeldet und die Versicherungsprämie gezahlt wurde.

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung bietet Schutz gegen Haftpflichtansprüche Dritter. Sie greift beispielsweise, wenn durch herabfallende Gerüstteile parkierte Autos beschädigt werden oder gar Kinder auf der Baustelle zu Schaden kommen. Der Bauherr haftet immer in diesem Fall, auch wenn der Schaden durch einen Handwerker verursacht wurde. Unter bestimmten Bedingungen kann die Versicherung in der Privathaftpflichtversicherung enthalten sein. Fragen Sie unbedingt bei Ihrer Versicherung nach auch in punkto Deckung. Wenn die nicht genügt, kann eine separate Bauherrenhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden, die Kosten liegen bei rund 300 bis 400 Franken bei einer Bausumme von 100 000 Franken.

Die Bauwesenversicherung

Ob durch Berechnungsfehler oder unglückliche Zusammenhänge: Ein Neu- oder Umbau kann während der Arbeiten stark beschädigt oder gar zerstört werden. Etwa wenn eine tragende Wand herausgerissen wurde oder die Stützpfeiler versagen. Die Bauwesenversicherung deckt solche Schäden ab, egal wer den Schaden verursacht hat. Oftmals verfügen die Architekten oder Bauleiter bereits über solch eine Versicherung. Fragen Sie nach, es ist üblich, dass gemeinsam die Versicherung abgeschlossen und finanziell getragen wird.
Übrigens wird empfohlen, auch bei kleineren Bauvorhaben, wie der Einbau neuer Fenster oder der Umbau des Bades, diese Versicherungen abzuschliessen. So oder so, die Versicherungen lohnen sich in jedem Fall und die Prämien sind im Verhältnis zur Deckungssumme sehr tief.

Wünschen Sie mehr Infos?

hbq-bauberatung.ch: Beim Bauen gut beraten - Baugrunduntersuchungen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar