Flachdachsicherung: Hintergründe im Vordergrund.

Dachsicherungssysteme für Unterhaltsarbeiten

Sind Dachsicherungssysteme für Unterhaltsarbeiten vorgeschrieben?

Wir befinden uns in der Bauphase unseres Einfamilienhauses mit einem Flachdach. Müssen wir ein Sicherungssystem für die regelmässigen Unterhaltsarbeiten installieren?

Flachdachkonstruktionen müssen gemäss Vorgabe in der Norm SIA 271 regelmässig gewartet werden. Die Dachwasserabläufe müssen von Moos befreit, sichtbare Anschlüsse auf deren Dichtigkeit überprüft und Pflanzen, welche die Abdichtungen beschädigen können, entfernt werden. Kommt ein Hausbesitzer seinen Unterhaltspflichten nicht nach, kann er bereits innerhalb der Garantiezeit seine Garantieansprüche des ausführenden Unternehmers verliert.

Dachsicherungssystem für die Sicherheit

Gemäss den geltenden Normen und Richtlinien muss ab einer Absturzhöhe von 3 m beim Flachdach ein Dachsicherungssystem eingebaut werden, welche es den Arbeitern ermöglicht, sich während der Ausführung der Arbeiten zu sichern. Der Gebäudeeigentümer kann bei einem Unfall infolge eines unzureichenden oder fehlerhaften Sicherungssystems strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden

Die ausführenden Unternehmer dürfen auch nach den Bestimmungen der SUVA keine ungesicherten Arbeiten am Flachdach mehr vornehmen und dafür nur speziell geschultes Personal einsetzen. Die SUVA büsst Unternehmungen, die den vom Bundesrat erlassenen Vorschriften nicht nachkommen, restriktiv, damit Unfälle bei Arbeiten an den Dächern reduziert und verhindert werden können. So wird es in der Praxis unmöglich werden Unternehmer Unterhaltsarbeiten ohne ein ausreichendes Sicherungssystem zu finden. Bauherren und Eigentümer sind daher gut beraten sich frühzeitig mit der Dachsicherung zu befassen und auf ihren Dächern installieren zu lassen.

Mindestausstattung

Die Mindestausstattung für ein Dachsicherungssystem hängt auch von der Nutzungs- und Wartungintensivität ab. So brauchen Flachdächer mit einer Solaranlage und oder einer Dachbegrünung einen höheren Wartungsintervall. Entsprechend sind die Anforderungen an das Dachsicherungssyytem grösser. Für die Planung und die Ausführung empfiehlt es sich eine spezialisierte Firma beizuziehen, welche die Dachsicherung nach den aktuellen gesetzlichen Vorgaben ausführt. Die Anlage muss nach der Ausführung geprüft und dokumentiert werden. Auch sind die notwendigen Prüf- und Unterhaltsarbeiten am Dachsicherungssystem einzuplanen und auszuführen, damit die Arbeiten am Dach möglichst gefahrlos erfolgen können.

Wünschen Sie mehr Infos?

hbq-bauberatung.ch: Beim Bauen gut beraten - Baugrunduntersuchungen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar