Baurecht Schneelasten nach norm SIA 261

Im Winter 2006 fielen im Schweizer Mittelland bemerkenswerte Schneemengen. Am 5. März 2006 gab es über Nacht verbreitet 40 bis 60 cm Schnee, was statistisch nur alle 100 Jahre vorkommt. In der Folge stürzten einige Hallendächer ein, doch die Schäden hielten sich in Grenzen.

Je nach Lage und Ausstattung eines Gebäudes hat der Schnee einen gewichtigen Einfluss auf Konstruktion und Bemessung des Tragwerks und muss als Last berücksichtigt werden. Gemäss den Tragwerksnormen SIA 261 werden Schneelasten als „ortsfeste veränderliche Einwirkungen“ behandelt. Bei der Bemessung muss man einer vorübergehenden Situation gerecht werden. In der Norm wird der charakteristische Wert der Schneelast auf ungestörtem horizontalem Gelände ausgeschieden und dann mit Dachformbeiwerten, Windexpositionsbeiwerten und thermischen Beiwerten modifiziert (Art. 5.2). Der Bemessung liegt eine Periode von 50 Jahren zu Grunde.

Voraussetzungen und Grundlagen
Für die Schneelast ist der Wasserwert der Schneedecke ausschlaggebend. Er wird in Millimeter angegeben, entsprechend Anzahl Liter Wasser pro Quadratmeter, oder eben (als Last) in kg/m2 respektive kN/m2. Den Wasserwert berechnet man durch Multiplikation von Schneehöhe und Schneedichte. Er kann aber auch relativ einfach mit einem Zylinder gemessen werden. Über die ganze Höhe wird der Schnee lotrecht abgestochen und gewogen. Neuerdings gelangen auch sogenannte Schneekissen zum Einsatz. Sie wurden in den USA entwickelt und funktionieren als Brückenwaagen für den Schnee. Der Wasserwert entspricht also dem Druck der Schneemasse auf die Unterlage.

Verbesserung Norm SIA 261
Die Norm SIA 261 hat sich im März 2006 bewährt. Eine Überarbeitung drängt sich nicht unmittelbar auf. Aus dem Schnee-Ereignis kann die Forschung aber lernen. Der Erfahrungsgewinn ermöglicht Modifikationen und Verbesserungen am bestehenden Schneelastartikel. Nicht zuletzt sollte eine Zusammenarbeit mit dem benachbarten Ausland angestrebt werden. Die neuen Europäischen Normen decken bezüglich Schneelasten auch das Gebiet der Schweiz ab. Hier ist ein koordiniertes Vorgehen wichtig.

Den ganzen Artikel auf der Webseite der SIA

Wünschen Sie mehr Infos?

hbq-bauberatung.ch: Beim Bauen gut beraten - Baurecht

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar